Steffen Mark Schwarz

Dr. phil.

steffen mark schwarz

Steffen Mark Schwarz (Dr. phil.) wurde 1977 in Stuttgart geboren. 1999 bis 2007 Studium der Kirchenmusik, Schulmusik und historischer Tasteninstrumente an den Musikhochschulen in Stuttgart, Trossingen und Kopenhagen; außerdem Musikwissenschaft an der Universität Tübingen (M. A.). In den Jahren 2002 bis 2009 war er als Organist Assistent des Kirchenkreiskantors in Stuttgart. Ab April 2009 absolvierte er seine Zeit als ‚Kirchenmusiker i. P.’. Dabei arbeitete er als Kantor und Organist im Team der Münsterkantorei Ulm. In den Jahren 2010/11 war er dort weiterhin als Münsterorganist tätig.

Neben einem großen Interesse im Bereich der musikpädagogischen Praxis, Forschung und als Dozent, verfolgt er eine rege Konzerttätigkeit im In- und Ausland, u. a. mit seinem Kammermusikpartner Hanno Dönneweg, Solo-Fagottist im SWR Symphonieorchester.

Mit der Sprecherin und SWR-Schauspielerin Ursula Cantieni setzt er regelmäßig Textprogramme unterschiedlichster Thematik in musikalischen Lesungen um. Außerdem setzt er zusammen mit Prof. Angelika Luz im Kontext von Verschränkungen alter und neuer Musik und Texten unterschiedlicher Gattung außergewöhnliche konzertdidaktische Impulse. CD-Einspielungen, Rundfunk- und Fernsehaufnahmen runden seine konzertante Tätigkeit ab.

Seit März 2012 ist Steffen Mark Schwarz Kantor und Organist mit Dienstsitz an der Martins- und Kapellkirche in Albstadt (Ebingen). Seit 2009 hat er zudem die künstlerische Leitung der Veitskonzerte in Stuttgart-Mühlhausen inne und begleitete von 2013 bis 2020 auch das Musikforum Burgfelden als künstlerischer Leiter.